Preisgeld-Rekord für eSports-Turnier

DotA2 PreisgeldValve hat im eSports-Bereich das Preisgeld für ein einzelnes Turnier auf ein neues Rekord-Niveau gehoben.

Sagenhaft: Über 8,5 Mio. USD werden in der Endrunde an die teilnehmenden Teams ausgeschüttet.

Der Pool setzt sich dabei zusammen aus den Einnahmen es so genannten „Compendiums“ – quasi einer Eintrittskarte für Live-Coverage der Vorrunden-Serie plus einer Chance eigens entwickelte Ingame-Items zur Veranstaltung zu erspielen – und Zuschuss von Valve bzw. Sponsoren.

Ein Geschäftsmodell, das sicher auch für andere eSports-Titel interessant sein dürfte und sicherlich bald Nachahmer finden dürfte.

Spannend ist die Entwicklung der Preisgelder in den letzten Jahren. Wurden vor einigen Jahren „Spitzen-eSportler“ noch mitleidig belächelt, können diese nun nicht nur davon halbwegs leben, sondern sogar richtig reich werden.

Neben den Einnahmen aus Turnieren stehen den Gamern heute noch weitere Einnahmemöglichkeiten durch Sponsoren, Verkauf von „Trainings-Dienstleistungen“, Merchandising und Streaming-Plattformen zur Verfügung. Besonders der Kauf von Twitch durch YouTube könnte da in Zukunft noch für ein breiteres Publikum sorgen.

Spielend reich werden. ;)

Share Button
Dieser Beitrag wurde unter Games abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar