Mit LEGO spielerisch lernen … oder kopieren

LEGO RoboterEin Professor an der TU Wien konstruiert mit LEGO Mindstorms einen Roboter, der Fotos jeder Buchseite anfertigt und am Laptop per Schrifterkennung ein neues E-Book anlegt. Professor Peter Purgathofer ist natürlich kein Raubkopierer (Pfui, pfui). Er will nur zeigen „ob es möglich wäre, auf diese Weise Raubkopien zu erstellen“. Das ist ein haushoher Unterschied!

Der Roboter hält einen Kindle E-Reader und betätigt dessen Seitenwechsel-Knopf so lange, bis alle Seiten eines Buches aufgerufen wurden. Nach jedem „Umblättern“ wird per Druck auf die SPACE-Taste des Laptops die Webcam ausgelöst, welche auf das Kindle-Display gerichtet ist. Ein Software-Skript liefert jedes Foto an ein Schrifterkennungsprogramm, das den Text in der Bildatein in einen E-Book-Text umwandelt. Somit wird der Kopierschutz auf eine Art und Weise umgangen, die kaum zu verhindern ist.

Ob die EU jetzt von LEGO eine Pauschalabgabe für Datenträger kassieren wird, wie dies der Fall ist bei DVDs oder Festplatten, ist bist jetzt noch nicht klar. Eine Arbeitsgruppe wird wahrscheinlich aber in Kürze dazu die Arbeit aufnehmen. :)

Quelle: futurezone.at

Share Button
Dieser Beitrag wurde unter Webmeldungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.