Giiiive: Pocket Drone

Pocket DroneVor ein paar Jahren hätte es so etwas nur in einem James Bond Film gegeben. Mit dem Handy eine Drohne steuern, die Fotos mit einer Action-Cam aus der Luft schießt und anschließend die Drohne zusammenklappen und ab in die Hosentasche damit.

Die durch Kickstarter finanzierte „Pocket Drone“ (300.000 $ erreicht bei einem Ziel von 35.000 $) kann in 20 Sekunden startklar gemacht werden und kann mit jedem Android Handy oder Tablet gesteuert werden, das über einen USB-Anschluss verfügt. Die Software ist darüber hinaus Open Source und kann somit von jedem fähigen Entwickler erweitert werden.

Die Drohne kostet aber kein Vermögen. Für 445 $ ist sie zu haben. Hobby-Fotografen und -Videofilmer können somit die Drohnen bald steigen lassen.

 

Share Button
Dieser Beitrag wurde unter Webmeldungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar