DiTech meldet Insolvenz an

DiTechDer Wiener Computerhändler DiTech hat sich bei seiner rasanten Expansion übernommen und muss nun Insolvenz anmelden.

Der Firmengründer Damian Izdebski gibt zu als Unternehmer viele Fehler gemacht zu haben. Vor allem bei der Finanzierung habe er es nicht geschafft das Unternehmen liquide zu halten. Trotz hohem Auftragsstand können im Moment die Kunden von DiTech wegen fehlender Lagerbestände nicht beliefert werden. Die Eigenkapitalbasis war einfach zu klein für den Expansionskurs, den das Unternehmen gefahren ist.

Nun sollen der Sanierungsverwalter und externe Restrukturierungsspezialisten einige – vor allem – kleinere Filialen schließen und die Logistikzentrale verkleinern.

Hoffentlich kriegt DiTech doch noch die Kurve und kann am Ende weitermachen.

Share Button
Dieser Beitrag wurde unter Webmeldungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar